vorher

nachher

Wohnhaus Kastellaun

< zurück zur Übersicht

Vom "hässlichen Entlein" zum lichtdurchfluteten Juwel

Das in den 50er Jahren gebaute Einfamilienhaus in Kastellaun hatte bereits zwei Generationen gute Dienste geleistet. Mit dem Wechsel der Eigentümer wurde es jedoch Zeit das "Kleid zu wechseln".

Und nicht nur das:

Die vierköpfige Bauherrenfamilie entschied sich zu einer gelungenen Kombination aus Erhaltung der bewährten Elemente und Erneuerung und Modernisierung im Innen- und Aussenbereich.

Erweiterung und Aufwertung des Wohnraumes gelang mit dem Ausbau des ehemaligen Speicherraumes. Aufwändige Dach- und Giebelfenster spenden viel Licht und Wohlgefühl. Der neue Lebensraum mit Doppelbett, Badewanne und Waschgelegenheit dient sowohl den Eltern als Rückzugsort als auch den Kindern als Badeparadies.

Die Fassade wurde in Teilbereichen mit Paneelen bekleidet und ist damit sowohl optisch als auch energetisch ein Gewinn für das Gebäude und deren Bewohner.