Kreisverkehrsanlage Kastellaun

< zurück zur Übersicht

Neubau einer Kreisverkehrsanlage in 56288 Kastellaun | Auftraggeber: Stadt Kastellaun

Die Stadt Kastellaun plant an dieser Stelle eine Kreisverkehrsanlage, um die starke Verkehrsbelastung dieser in geringem Abstand versetzt angeordneten Kreuzung verkehrssicher zu regeln.

In unserem Entwurf ist die Kreisverkehrsanlage aus ökonomischer Sicht so platziert, dass möglichst wenig Grunderwerb erforderlich wird und die neue Verkehrsfläche in etwa höhengleich mit dem Bestand angeordnet ist. Die Einmündung der  4 Äste liegen sich in den Hauptverkehrsachsen gegenüber. Der flankierende Rad- und Fußweg ist zur Stadtseite hin angeordnet und an das vorhandene städtische Fußgängernetz angebunden. Vor den Überquerungen, die in 5,0 m Abstand vom Fahr-bahnrand der Kreisverkehrsanlage angeordnet sind, sind Ausweitungen mit Materialwechsel und Sitzgelegenheit als Wartezone vorgesehen. Die Entwässerung der Verkehrsflächen erfolgt weitgehend über den freien Rand in offene Entwässerungsgräben.

Baujahr: 2002
Befestigte Fahrbahnflächen: 2.035 m²
Befestigter Radweg: 401 m²